Downloads:

 

Abschluss:


Vom Passiv- zum Plus-Energie-Haus

Der Zertifikatslehrgang „Vom Passivhaus zum Plus-Energie-Haus“ berechtigt Sie bei entsprechender Vorqualifikation1 dazu

  • KfW-FördermaĂźnahmen „Energieeffizient Bauen und Sanieren“ zu begleiten (KfW-Programme 151/ 152, 153, 430, 431, ausgenommen KfW-Effizienzhaus Denkmal)
  • sich auf die Energieeffizienz-Expertenliste fĂĽr Förderprogramme des Bundes unter dem Modul „Planung und Umsetzung“ eintragen zu lassen
  • den Titel „Fachplaner TU Darmstadt fĂĽr Passiv-, Null- und Plus-Energie-Häuser“ zu tragen

Der Lehrgang vermittelt Ihnen das nötige Fachwissen im Bereich des energieeffizienten Bauens und Sanierens, um Sie fachlich in die Lage zu versetzen, unter Berücksichtigung der technischen Regelwerke und der gesetzlichen Vorschriften energetisch hocheffiziente Gebäude zu konzeptionieren, zu planen und deren Umsetzung fachgerecht zu betreuen.

Der Lehrgang bereitet zudem auf die Prüfung zum zertifizierten „Passivhaus-Planer/-Berater“ des Passivhaus-Institutes in Darmstadt (PHI) vor. Die Prüfung zum „zertifizierten Passivhaus-Planer/-Berater“ ist nicht Teil des Lehrgangs. Voraussetzungen und Details zu dieser zusätzlichen Weiterqualifikation sind den Regularien des Passivhaus-Instituts (www.passivhausplaner.eu) zu entnehmen.

Der Lehrgang wird von der ina Planungsgesellschaft mbH in Kooperation mit der Technischen Universität Darmstadt, Fachbereich Architektur angeboten.

 

Inhalt

Der Lehrgang vermittelt das Wissen um zukunftsweisende Gebäudekonzepte und deren Konsequenzen für Invest und Betrieb. Bei der Analyse von Hülle und Anlagentechnik realisierter Passiv- und Plus-Energie-Häuser betrachten Sie den gesamten Lebenszyklus. Neben den Planungsaspekten von Passivhäusern wird auch die Integration energiegewinnender Systeme und somit die Konzeptionierung von Null- und Plus-Energie-Häusern thematisiert. Ausgehend vom Wohnungsbau wird die Übertragung des Passivhaus-Konzepts auf typische Nichtwohngebäude anhand von Schulen und Bürogebäuden erläutert.

Sie erhalten praxisnahes Wissen zu Konzeption, Detaillierung, Ausschreibung und Qualitätssicherung bei der Umsetzung im Bereich des energieeffizienten Bauens und setzen sich darüber hinaus mit der Förderung und Baubegleitung von KfW-Effizienzhäusern auseinander. Diese Erkenntnisse helfen Ihnen bei Ihren Aufgaben als Energieeffizienz-Experte im Bereich „Planung und Umsetzung“. Weiterhin erlernen Sie die Besonderheiten der Passivhausplanung unter der Verwendung des Passivhaus-Projektierungs-Pakets (PHPP2) im Vergleich zu gängigen Bilanzierungs-Softwaretools der Bilanzierung nach EnEV (DIN V 18599 bzw. DIN V 4108-6/4701-10).

Der Lehrgang entspricht formal und inhaltlich den Anforderungen an

  • Weiterbildungen gemäß dem „Regelheft fĂĽr die Eintragung als Energieeffizienz-Experte fĂĽr Förderprogramme des Bundes“ vom 01.09.2015 fĂĽr das Modul „Planung und Umsetzung“ und
  • den „Lernzielkatalog Zertifizierter PassivhausPlaner“ des Passivhaus Instituts (PHI), Darmstadt vom Juli 2011.

Der Lehrgang ist von der staatlichen Zentralstelle fĂĽr Fernunterricht (ZFU) unter der Nummer 7232911 zugelassen.

 

Umfang und Ablauf

Der webbasierte Fernlehrgang bietet Ihnen die Möglichkeit, sich Ihre Zeit frei einzuteilen und die Studienunterlagen bequem von zu Hause aus zu bearbeiten. Die Anmeldung zum Lehrgang und der Beginn des Studiums sind jederzeit durch Zusendung der Anmeldeunterlagen möglich.

Während des Studiums erarbeiten Sie sich alle notwendigen Themenbereiche, unterteilt in 42 Studienbriefen zu 30 bis 60 Seiten, welche im pdf-Format online zur Verfügung stehen. Weiterführende Anlagen, Online-Multiple-Choice-Tests und ein ausführliches Praxisbeispiel ergänzen die Studienunterlagen. Zur Lernkontrolle und Vorbereitung auf die Abschlussprüfung bearbeiten Sie zwei Einsendearbeiten, welche die Tutoren der ina Planungsgesellschaft überprüfen und Ihnen mit einem umfänglichen Feedback zurücksenden. Der Lehrgang schließt mit der Abschlussarbeit zum „Fachplaner TU Darmstadt“ ab. Die Abschlussarbeit des Lehrgangs gliedert sich in die Bearbeitung eines Praxisbeispiels in Eigenregie und die Teilnahme am abschließenden Präsenzworkshop, an dem die Bearbeitung des Praxisbeispiels gemeinsam nachvollzogen wird. Der Präsenzworkshop wird jedes Quartal in den Räumlichkeiten der Technischen Universität Darmstadt angeboten.

Während des gesamten Lehrgangs erhalten Sie kompetente Betreuung durch das Tutorenteam der ina-Planungsgesellschaft über das Online-Forum, per E-Mail und telefonisch.

 

Lehrgangsdauer

Der Lehrgang umfasst je nach beruflicher Vorqualifikation1 130 oder 210 Unterrichtseinheiten (UE) und kann in Vollzeit oder berufsbegleitend absolviert werden. Als Vollzeitstudium sollten Sie erfahrungsgemäß einen Bearbeitungszeitraum von mindestens zwei Monaten einplanen, berufsbegleitend etwa vier bis sechs Monate.

Die Voraussetzung zur Abschlussworkshop-Teilnahme ist die erfolgreiche Bearbeitung der beiden Einsendearbeiten und der Abschlussarbeit bei Einsendung bis spätestens zum jeweils ersten des Monats in dem der Abschluss-Workshop absolviert werden soll.

 

LehrgangsgebĂĽhren

Die reguläre Lehrgangsgebühr beträgt

  • 2.290,75 € (1.925,00 € zzgl. 19% MwSt.) bei einem Umfang von 130 UE und
  • 2.528,75 € (2.125,00 € zzgl. 19% MwSt.) bei einem Umfang von 210 UE.

20% Nachlass auf die Lehrgangsgebühr erhalten wiederkehrende Teilnehmer des Lehrgangsangebotes des Veranstalters, Mitglieder von Kooperationspartnern des Veranstalters, Auszubildende, Studenten, Hochschulabsolventen (bis zu vier Jahre nach Studienabschluss), Arbeitssuchende und Rentner. Der Nachlass ist nicht kumulativ. Der Nachlass kann nicht mit einer öffentlichen Bildungsförderung kombiniert werden. Die ermäßigte Lehrgangsgebühr beträgt

  • 1.832,60 € (1.540,00 € zzgl. 19% MwSt.) bei einem Umfang von 130 UE und
  • 2.023,00 € (1.700,00 € zzgl. 19% MwSt.) bei einem Umfang von 210 UE.

Bei Zahlung der gesamten Lehrgangsgebühr in einer Rate innerhalb von sieben Tagen nach Rechnungserhalt werden zusätzlich 3% Skonto gewährt. Eine Zahlung in zwei Raten kann gegen eine zusätzliche Bearbeitungsgebühr von 50,00 € zzgl. MwSt. vereinbart werden.

In den Lehrgangsgebühren sind die für eine erfolgreiche Teilnahme notwendigen Leistungen enthalten (Studienunterlagen  in digitaler Form, Betreuung, Teilnahme an Einsendearbeiten und Abschlussklausur, Ausstellung der Teilnahmebestätigungen und Zertifikate). Nicht enthalten sind Ihre individuellen An- und Abreisekosten zur Abschlussveranstaltung.

 

Teilnahmevoraussetzung

Die ina Planungsgesellschaft fordert selbst keine Zulassungsvoraussetzungen.

Bitte beachten Sie jedoch, dass eine bestehende Berechtigung zur Ausstellung von Energieausweisen für bestehende Gebäude nach EnEV 2014 §21 notwendig ist, um die mit dem Lehrgang erreichbaren Berechtigungen (Begleitung von KfW-Fördermaßnahmen, Eintragung in die Energieeffizienz-Expertenliste) zu erlangen. Der Lehrgang erfüllt ohne Grundqualifikation nicht die Anforderungen an Fortbildungen gemäß Anlage 11 der EnEV 2014.

Die Entscheidung, ob die Anforderungen zur Erlangung einer Qualifizierung Dritter (z. B. dena, BAFA oder PHI) erfüllt sind, verbleibt ausschließlich bei der entsprechenden Institution. Die ina Planungsgesellschaft überprüft die Erfüllung der Anforderungen Dritter nur in Form der Selbstauskunft im Rahmen der Anmeldung. Im Zweifelsfalle sollten Sie sich durch die einzelnen Institutionen bestätigen lassen, dass Sie die Anforderungen erfüllen. Die ina Planungsgesellschaft kann hierzu keine rechtsverbindliche Aussage treffen.

 

Anmeldung zum Zertifikatslehrgang "Vom Passivhaus zum Plus-Energie-Haus"

Wir hoffen, dass wir Ihr Interesse an unserem Lehrgang geweckt haben. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte den Anmeldeunterlagen:

Anmeldeunterlagen Zertifikatslehrgang "Vom Passivhaus zum Plus-Energie-Haus"

Bitte beachten Sie, dass wir nur das von uns vorgefertigte Vertragsformular mit Originalunterschrift als Anmeldung akzeptieren können. Nach Eingang Ihres Vertrags per Post erhalten Sie von der ina Planungsgesellschaft eine Anmeldebestätigung, eine Kopie Ihres Vertrags, die Rechnung(en) über der Teilnahmegebühr sowie die Zugangsberechtigung (Login und Passwort) zum ersten Lehrmaterial. Die Freischaltung dazu ist der Beginn Ihres Lehrgangs. Der Zugriff auf die Lehrmaterialien ist ab der Freischaltung zwölf Monate lang möglich.

--

1Die einzelnen Institutionen fordern teils unterschiedliche Vorqualifikationen, die im Zusammenhang mit diesem Lehrgang zur Erlangung der jeweiligen Qualifizierung erforderlich sind. Details hierzu können Sie der geltenden Energieeinsparverordnung, §21, dem Regelheft der dena und den Regularien des Passivhausinstitutes Darmstadt (www.passivhausplaner.eu, Stichwort Lernzielkatalog).

 2Die PHPP-Software auf Excel-Basis kann als Teilnehmer beim Passivhaus Institut Darmstadt (PHI) kostenpflichtig zum Kooperationspreis erworben werden. Weitere Informationen zum PHPP unter www.passiv.de. Um die Inhalte des Lehrgangs nachvollziehen zu können, wird das Tool jedoch nicht benötigt. Eine vollständige Bilanz des begleitenden Beispielgebäudes wird als pdf-Datei zum Studienbrief zur Verfügung gestellt.

Planungsgesellschaft mbH
SchleiermacherstraĂźe 12
64283 Darmstadt

www.ina-darmstadt.de

 

In Kooperation mit:

TU Darmstadt
Fachbereich Architektur

El-Lissitzky StraĂźe 1
64287 Darmstadt

architektur.tu-darmstadt.de

 

Kontakt

Telefonische Auskünfte zu unseren Lehrgängen erteilen wir Ihnen gerne täglich zwischen 9.00 und 12.00Uhr unter folgender Rufnummer:

Tel.: 06151/ 785 22 22

AuĂźerhalb dieser Zeiten erreichen Sie und bequem per E-mail unter:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschĂĽtzt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bitte beachten Sie auch unsere Sammlung häufig gestellter Fragen

 

Partner:

Logo AktivPlus e.V.

Architekten24

Bund Deutscher Baumeister, Architekten und Ingenieure e.V.

reeco GmbH